nähen · Puppe · PuppenMITmacherei 2105

PuppenMITmacherei 2015 bei Naturkinder und Mariengold – drittes Treffen – erstes Gestalten und Nähen

Heute kommt wieder mein Beitrag zur PuppenMITmacherei (<-*klick* da)

Ich habe endlich wirklich angefangen. Bisher war ja nur sammeln und überlegen dran. Sich inspirieren lassen, schauen, nachdenken, umdenken … .

Aber jetzt wurde es endlich real:

Der Anfang ist gemacht
Der Anfang ist gemacht

Das wichtigste, der Kopf, ist gerollt und wartet auf die weitere Verarbeitung. Bisher war das ja noch nicht das große Problem. Dann kommt eine weitere Lage Schafwolle, der Mullschlauch und der Körper entsteht:

Kopf und Rumpf Mullschlauch

Hier bin ich dann auf die ersten Schwierigkeiten gestossen. Der Faden, mit dem ich den Hals abbinden wollte, ist mehrfach gerissen. Zuerst Nylbond – ZACK gerissen. Dann Zwirn – ZACK gerissen. Zwirn reißt? Das kann nicht sein, denke ich. Wieder Zwirn, diesmal eine andere Farbe, vielleicht war der andere morsch? Aber nein: ZACK – auch der andere Zwirn gerissen. …. und jetzt? Wieder den Zwirn versucht, … das muss doch klappen?! … und es klappt irgendwie. Wieso jetzt und nicht schon vorher? Ich weiß es nicht, bin aber froh, dass es geklappt hat.

Jetzt das Gesichtlein abbinden. Bin etwas aufgeregt, aber dieses Mal klappt alles:

langsam, langsam entsteht ein kleines Wesen
langsam, langsam entsteht eine kleines Wesen

Sieht doch schon gut aus! Bin ganz erleichtert.

Ich hatte in den ganzen Beiträgen irgendwo (bin für Hinweise dankbar und werde dann gern verlinken!) gesehen, dass die Puppenmama eine kleine Nase gefilzt hat. Das fand ich ganz bezaubernd und versuche das auch bei meinem Wesen.

Dann Puppentrikot um das Püpplein wickeln und mit Stecknadeln feststecken:

.... vorläufiger Stand der Dinge ...
…. vorläufiger Stand der Dinge …

Das klappt. Und jetzt stehe ich da und traue mich nicht richtig weiter. Da steht in meinem Anleitungsbuch ich soll die Naht hinten mit Hexenstichen nähen und später kommt noch eine zweite Lage Puppentrikot mit Beinen dran drüber. Auf den Bildern kann ich allerdings nicht gut irgendwas erkennen. Soll man das Trikot einfach so annähen oder eine Art Nahtzugabe nach innen klappen und dann erst nähen? Ersteres wäre einfacher und zweiteres irgendwie schöner?! Aber da kommt doch noch was drüber! Hält es besser mit „Nahtzugabe“? Ist es egal? Kann mir bitte jemand helfen? Ich trau mich gar nicht, mich zu entscheiden.

Und so sieht mein Püppchen von vorne aus:

... ein Wesen ist entstanden ...
… ein Wesen ist entstanden …

Ich bin ganz ergriffen von diesem – noch unfertigen – Gesicht. Das Püppchen bekommt durch so ein Gesicht eine Seele. Ich bin jetzt schon verliebt! Wahnsinn!

Meinen Beitrag und die der anderen findet Ihr hier: PuppenMITmacherei 2015 drittes Treffen

Viele Grüße
mei

Advertisements

4 Kommentare zu „PuppenMITmacherei 2015 bei Naturkinder und Mariengold – drittes Treffen – erstes Gestalten und Nähen

  1. Oh, es ist so spannend, wie aus den verschiedenen Materialien dann plötzlich Gesichtchen entstehen, die man vorher noch nicht erahnen kann. Ich freu ich schon darauf, dein Püppchen fertig zu sehen 😉
    LG Rebecca

    1. Danke, aber ich habe meine Antwort bei einer anderen Puppenbloggerin gefunden! Sie hatte genau das fotografiert, wo mein Problem lag. Glück gehabt!
      Ja, dann bis zum nächsten Mal!
      Liebe Grüße
      mei

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s