Maßbüste

neue Haut

Die Püppi hat eine neue Haut bekommen. Jetzt ist sie eher menschlich hautfarben:

vorletzter Zwischenschritt - Packpapier
vorletzter Zwischenschritt – Packpapier

Sie fühlt sich toll an. Ganz anders als nur mit dem Zeitungspapier.

Ich glaube, ich werde echt glücklich mit ihr.

Nach den Kommentaren zu meinem ersten Posting über die Maßbüste, hatte ich etwas Panik, dass sie durch das ganze Papier zu „dick“ werden könnte. Ich habe dann erst mal nachgemessen – alles noch perfekt!

Und dann habe ich mir auch so meine Gedanken dazu gemacht: ich finde, es ist Blödsinn um jeden Millimeter zu kämpfen. Auch ich bin morgens von den Maßen her anders als abends. Wieso soll es da auf ein paar Millimeter ankommen? Das Papier, das noch auf das Klebeband kommt, ist doch nicht zentimeterdick! Außerdem bewege ich mich – im Gegensatz zur Püppi – und da „hängt“ die Kleidung doch auch ganz anders an mir als an irgendeinem statischen Teil. Die Püppi bildet eine kleine Momentaufnahme ab und dient als Orientierung – als schon ziemlich gute Orientierung, wenn ich mal von anderen, nicht individuellen Maßbüsten, ausgehe! Eine millimetergenaue Abbildung eines Menschen ist gar nicht möglich. Wir sind doch „im Fluß“.

Und wenn Püppi zu stark von mir abweicht, dann muss halt eine neue her. Ich weiß ja jetzt wie es geht!

Ich bin sehr zufrieden! Das reicht mir voll und ganz!

… und jetzt fehlt nur noch das Finish, die Zugabe, das Schöne! Seid gespannt. Es dauert nicht mehr lang!

Liebe Grüße
mei

Advertisements

4 Kommentare zu „neue Haut

  1. Hallo Mei,
    mir geht es nicht um mm,aber um cm schon. wenn meine Taille um 1 cm mehr weite hat- hab ich bei vielerlei stücken ein Problem! es kommt auf den Anspruch an,wie gut eine Kleidung sitzen muss. und mein ist extrem hoch.
    ausserdem,sollte man auf einer puppe drappieren- ist es schon sehr wichtig dass man keinen cm Differenzen hat, insbesondere wenn man Korsagen und Korsetts drauf entstehen lassen will.
    für Jerseyteile spiel 1 cm gar keine rolle.

  2. So was möchte ich auch mal haben. Ist die Büste inzwischen wirklich in Zitronenmuster gekleidet? Wäre ein einfarbiger Hintergrund nicht besser für Eindrücke beim Stecken und drapieren?
    LG Ute

    1. Liebe Ute, ja, sie ist ganz zitronig mittlerweile. Mich stört das Muster nicht, aber sooooo oft konnte ich sie auch noch nicht benutzen. Aber wenn es mich stören würde, könnte ich ihr noch immer ein dünnes-T-Shirt überziehen. … und die Möglichkeit noch einen Stoffüberzug zu nähen habe ich ja auch noch, falls notwendig. Tipps dafür haben wir in dem Kurs auch bekommen. Aber – wie gesagt – im Moment ist das für mich noch kein Thema.
      Das Muster ist ja auch relativ hell und nicht sooo bunt. Das ist schon okay.

      Liebe Grüße
      mei

  3. Hallo! Sehr schön! Was für ein Packpapier hast du denn verwendet? Das hat eine so schöne Farbe und was für einen Leim hast du verwendet? Sieht super aus 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s