für mich nähen · nähen · Röcke · Weihnachten

Weihnachtskleid-sew-along 2013 – 2. Teil – Japanrock

Heute ist wieder Sonntag und das 2. Treffen des Weihnachtskleid-Sew-Alongs 2013:
Danke nochmal an die liebe Katharina aka sewing addicted [*naehsucht].

Titel des 2. Teils:
Jetzt nähe ich doch lieber was die anderen alle nähen / Ich habe mich für mein Traumkleid entschieden / Ich nähe mal lieber erst ein Probemodell / Taddaa, zugeschnitten! / Der Stoff reicht nicht, Hilfe!

So schnell kann´s gehen, dass man seine Streber-Position verliert. 😉 Ich bin nämlich noch nicht viel weiter als beim ersten Treffen. Mein Rock steht als Nähteil schon fest, den Oberstoff habe ich schon, den Futterstoff noch nicht und bei dem Oberteil weiß ich immer noch nichts.
Ich hatte gestern nur ein Stündchen zwischendurch mal Zeit die Schnitte noch ordentlich auszuschneiden, da um die Teile noch jede Menge Folie war. Und um auf dem japanischen Schnittbogen überhaupt etwas zu sehen, habe ich meine Schnittteile erst mal farbig angemalt:

Chaos bei den Schnittteilen
Chaos bei den Schnittteilen

Dann habe ich meine eigenen Schnittteile in japanischer Größe 17, deutsch 44, mit der größten Größe auf dem Schnittbogen (Größe 15, deutsch 42) verglichen. Und da habe ich noch das ein oder andere Zeichen gefunden. Gut dass ich das gemacht habe! Und wie man auch leicht hier sieht:

Lageplan Schnittmuster
Lageplan Schnittmuster

sind die Schnittteile sehr groß und gehen einmal ganz rum, es gibt also keine Nähte. Das finde ich schon ziemlich raffiniert. Ich hoffe, ich konnte alle wichtigen Zeichen finden!
Und jetzt habe ich auf einmal ziemlich Bammel den schönen Stoff anzuschneiden.

Guabello-Stoff
Guabello-Stoff

Das hatte ich so noch nie. Ich habe sogar überlegt einen Proberock zu nähen. Aber das habe ich jetzt wieder verworfen. Ich werde einfach mehr Nahtzugabe stehen lassen … und während ich das hier schreibe, wird mir bewußt, dass das beim dem Schnitt überhaupt keine Lösung ist. Die Teile brauchen ja in der Mitte und rundum Änderungen, wenn nötig, und nicht an der einen Naht, die ich hier habe! Da wird mir schon wieder ganz anders!
Aber – wie ich mich kenne – werde ich´s einfach wagen! Vielleicht schon morgen Abend?!

Zu einem Oberteil hätte ich gern noch Eure Hilfe: Ich hätte gern etwas Körpernahes wie auf dem Foto.

Rock von vorn und schräg hinten
Rock von vorn und schräg hinten

Allerdings darf es nicht zu warm sein, da es bei uns Weihnachten immer irgendwie sehr warm in der Wohnung ist – mit den ganzen Kerzen, dem Essen, … . Irgendwer Ideen oder Vorschläge?

Wir treffen uns heute zum gemeinsamen Weihnachtskleidprojekt hier: Weihnachtskleid-Sew-Along Teil 2

Liebe Grüße
mei

Advertisements

5 Kommentare zu „Weihnachtskleid-sew-along 2013 – 2. Teil – Japanrock

  1. Hallo Mei,
    ich habe gerade Deinen Kommentar bei mir gelesen und musste natürlich sofort nachschauen: Ich würde einen Proberock nähen. Das wäre echt schade um den schönen Stoff. Mein Probemodell wird aus alter Bettwäsche genäht, die ich mal für sehr schmales Geld für genau diesen Zweck im Sozialkaufhaus gekauft habe.
    LG Inselsommer

    1. Danke für Deinen Rat. Ich glaube, es ist wirklich besser! Irgendeinen Stoff werde ich schon finden. Irgendwie finde ich es nur so schade, dass ein Probemodell aus Bettwäsche oder so nie angezogen wird! Aber ich werde es jetzt wohl doch machen, denn der Schnitt muss sitzen!
      Liebe Grüße
      mei

  2. Für das Oberteil habe ich keinen Rat – ich kann mir auch eine Bluse, die man in den Rock steckt gut vorstellen. Schluppenbluse mit einer weihnachtlichen Schleife zB.

    Und ein ganz klares PRO für’s PRObekleid! 😉

  3. Also zum Rock wäre meine dringende Empfehlung: Probeteil. So einfach, wie der Schnitt scheint, das sieht mir nach Mausefalle aus. Wenn das nicht gleich paßt, wird alles Rumgemache eine einzige Stümperei. Wäre sehr schade.

    Oberteil: da würde ich tatsächlich einen dunklen Jerseyrolli (wie auf dem Bild) oder Langarmshirt dazu sehen. Aber auch hier gilt: Nicht jedes Schnittmuster sitzt auf Anhieb. Vielleicht 2 alte T-Shirts vorher als Testkandidaten verwenden. (Bei mir sitzt Wangerooge von Farbenmix erfreulich gut). Farbe: die dunkle Farbe Deines Stoffes (nicht zu erkennen ob dunkelblau oder schwarz).

    Dazu eine hübsche Kette (helle Perlen??), passende Ohrringe und das schaut absolut weihnachtlich elegant aus. Beim Schmuck und seiner Länge bis Du da flexibel,denke ich, da geht mMn. alles von lang bis ganz kurz.

    LG
    neko

  4. Hallo Mei! Wie schön, da hast Du in den letzten Tagen ja ordentlich vorgelegt mit Beiträgen und der schönen Winterkleid aka Winterrock Sew Along Idee. Ich bin beeindruckt und wünschte, dass mein Mantel sich langsam mal auf die Zielgerade bewegt. Das dauert …
    LG Simone

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s